Ausblick: Förderung von Mädchen

Auch in diesem Jahr waren wir wieder mehrere Wochen in Kenia. Dank Ihrer Spenden und Unterstützung können wir die Schule in Mtwapa erhalten, unser Ernährungsprogramm in Bombolulu aufstocken und Patenschaften in New White House Academy finanzieren.

Doch das ist nur ein Teil unserer Hilfe. Auch 2016 wollen wir vor allem in die Ausbildung von Mädchen investieren. Rück- und Ausblick von Gabi Bentlage:

Video: © Watoto wa Kenia (ak)
Advertisements

Zu Besuch in Calvary Zion

Seitdem wir nach Mombasa kommen, besuchen wir „Calvary Zion“. Das Waisenhaus liegt uns am Herzen, genauso wie Mama Jane und Papa Joe, die unermüdlichen Betreiber. Seit Jahren helfen wir uns gegenseitig.

Peter lebt schon seit fast 30 Jahren in Kenia und ist einer der größten Unterstützer. Gemeinsam mit seiner Firma hat er Solar- und Wasseraufbereitungsanlagen für „Calvary Zion“ gebaut. Inzwischen koordiniert er auch die Bauprojekte. Uns bleibt genug Zeit für einen kleinen Rundgang mit ihm:

Video: © Watoto wa Kenia (ak)

Calvary Zion

Heute möchten wir Ihnen das Waisenhaus „Calvary Zion“ in Mombasa vorstellen. Wir haben es in den vergangenen Jahren immer wieder besucht und es ist ein freundschaftliches Netzwerk entstanden.

Wir helfen uns gegenseitig bei der Vermittlung von Patenschaften und beim Transport von Sachspenden. Winnie, ein Mädchen aus „Calvary Zion“ haben wir ins Ausbildungsprogramm in „St. Joseph House of Hope“ vermittelt.

Mehr über „Calvary Zion“ im nächsten Teil

Video: © Watoto wa Kenia (ak)